Bio Pfeffer | weiß | ganze Pfefferkörner
Bio Pfeffer | weiß | ganze Pfefferkörner
Bio Pfeffer | weiß | ganze Pfefferkörner
Bio Pfeffer | weiß | ganze Pfefferkörner
Bio Pfeffer | weiß | ganze Pfefferkörner

Bio Pfeffer | weiß | ganze Pfefferkörner

Angebotspreis€14,90
€29,80 /kg

Inkl. MwSt. zzgl. Versand

AUF EINEN BLICK:

  • Zertifiziert nach: DE-ÖKO-003
  • Lagerung: kühl und trocken lagern und vor Wärme schützen
  • Herkunft: Sri Lanka / Indien
  • Füllmenge: 500g

Wird in einer Bio-Verpackung geliefert. 100% Plastikfrei.

Menge:
Supported payment methods
  • American Express
  • Apple Pay
  • Google Pay
  • Maestro
  • Mastercard
  • PayPal
  • Shop Pay
  • SOFORT
  • Union Pay
  • Visa

Bio Pfeffer | weiß | ganze Pfefferkörner

IN ÖKOLOGISCH-NACHHALTIGER BIO-VERPACKUNG

Das absolute Must-Have-Gewürz in jedem Haushalt! Weißer Bio Pfeffer in Premium-Qualität. Pfeffer ist wohl eines der am meisten genutzten Gewürze weltweit und ist in vielen Speisen keinesfalls verzichtbar. Sogar hat sich der Geschmack des Pfeffers so sehr in das Gedächtnis der Menschen eingepflanzt, sodass man die Geschmacksrichtung „würzig“ oftmals direkt mit dem typischen Pfeffergeschmack verbindet! So wird der Pfeffer oftmals auch als Basis für viele Gewürzmischungen verwendet, wie beispielsweise beim Chili-Pfeffer, beim BBQ-Pfeffer, oder beim Kräuter-Pfeffer. Doch was macht den Pfeffer so besonders und wie sticht gerade der weiße Pfeffer aus anderen Pfeffersorten hervor?

Das weltweite Ringen um den Pfeffer

An der Malabarküste im Süden Indiens beginnt vor mehr als 2.000 Jahren der Erfolgsweg des „Königs der Gewürze“. In der Antike kommt der Pfeffer erstmals mit den Karawanen in den Mittelmeerraum. Schon die Griechen und Römer schätzen ihren Pfeffer, als gute Küche gilt bis heute nur jene, die auch viel Pfeffer verwendet. Die Städte Alexandria, Genua und Venedig betrieben im Mittelalter einen regen Pfefferhandel. Tatsächlich verdankten sie ihren Wohlstand diesem unbezahlbaren Gut. Vasco de Gamas Entdeckung eines Seewegs zu den Gewürzländern der Malabarküste im Jahr 1498 wurde durch seine Besessenheit von Gewürzen, insbesondere Pfeffer, ausgelöst. Gamas Kunststück hatte zwei Ergebnisse. Erstens gab es Portugal ein sicheres Monopol über den Gewürzhandel. Zweitens zerstörte es die Wirtschaft von Alexandria, Genua und Venedig, die auf dem Wohlstand beruhte, den Pfeffer ihnen gebracht hatte. Für die nächsten zwei Jahrhunderte war Lissabon der reichste europäische Hafen, da es das wichtigste Handelszentrum für Pfeffer und andere orientalische Gewürze blieb. Doch der Kampf um den Pfeffer ging weiter: Ob es die Osmanen, die Niederländer, die USA oder die Spanier waren, oftmals war es die Kontrolle über den Pfefferhandel, was dazu führte, dass eine Super- oder Weltmacht in der weltwirtschaftlichen Elite mitspielen konnte.

Der weiße Pfeffer – in ganzen Körnern

Am besten eignet sich weißer Pfeffer für das Würzen von hellen Speisen. Vor allem sahnige Soßen, hellere Suppen aber auch helleres Gemüse wird mit weißem Pfeffer verfeinert. Schwarzer und weißer Pfeffer unterscheiden sich neben ihrem Aussehen auch im Geschmack. Aufgrund der längeren Reifezeit ist der weiße Pfeffer schärfer, da bei seiner Ernte die Beeren fast ihren vollständigen Reifegrad erreicht haben. Im Gegensatz dazu hat die schwarze Variante ein intensiveres Aroma. Doch weißer Pfeffer ist nicht gleich weißer Pfeffer, deshalb legen wir von süssundclever.de einen großen Wert auf die hohe Bio-Qualität unseres weißen Pfeffers. Damit der Geschmack natürlich bleibt haben wir neben dem, dass unser Pfeffer keinerlei Zusatzstoffe beinhaltet, unsere weißen Pfefferkörner ganz gelassen! Lass dich also von unserem weißen Pfeffer überzeugen und genieße deine Speisen mit unserem weißen Bio Pfeffer!

Zutaten: weißer Pfeffer* | *aus kontrolliert biologischem Anbau