10+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

9+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

8+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

7+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

6+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

5+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

4+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

3+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

2+

Lena Wellermann - FräuleinWellermann Fotografie

Zubereitungszeit: ca. 35 min.
Reicht für: 2 Personen

Nährwertepro Portion ca.

Kcal
416
Eiweiß
16g
Fett
9g
Khdr.
62g
Ballast.
11g
  • 120g Basmati- oder Jasminreis
  • 1 kleiner Brokkoli (~350g)
  • 100g Zuckerschoten
  • 1 EL schwarze Sesamsamen
  • Etwas Sesamöl
  • Salz, Pfeffer

 

Für die Sauce

 

  •  1 rote Zwiebel
  • 1 TL Maisstärke
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Tahin (~5g)
  • 300ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Sojasauce (~6g)
  • Salz, Pfeffer
  • Reis waschen und mit gesalzenem Wasser im Verhältnis 1:2 in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, bei geringer Hitze 15 (Basmati) bis 30 (Jasmin) Minuten garen bis das Wasser aufgenommen ist
  • Brokkoli in Röschen schneiden, Zuckerschotenenden abschneiden und beides waschen
  • In einem kleinen Topf mit kochendem Wasser für etwa 5 Min. blanchieren, danach abgießen und abtropfen lassen
  • Für die Sauce das Sesamöl in einem kleinen Topf (bspw. der vom Gemüse Blanchieren) bei mittlerer Hitze erwärmen
  • Die Zwiebel schälen, fein hacken und im Sesamöl anschwitzen
  • Maisstärke hinzufügen und verrühren, mit der Gemüsebrühe ablöschen und gut verrühren
  • Tahin und Sojasauce unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen
  • Kurz bevor der Reis fertig gegart ist, etwas Sesamöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und die Zuckerschoten sowie den Brokkoli zusammen mit den Sesamsamen anrösten
  • Fertig gegarten Reis auf zwei Schüsseln verteilen und mit Sauce und Gemüse servieren

Passende Rezepte