Hummus Wraps | vegan

Hummus Wraps | vegan

Bei diesen heißen Temperaturen, hat man zumeist einen eher gedämpften Appetit auf Süßes. Deshalb haben wir uns gedacht, es wird mal Zeit für etwas Leichtes, aber doch Deftiges. Deshalb haben wir heute ganz leckere Hummus-Wraps. 🌯 Wir finden, es ist das perfekte Abendessen an heißen Tagen. 

Zutaten für unsere Humus Wraps

Zutaten für den Hummus:

  • 60g / 1 Tasse Kichererbsen (Wenn es schnell gehen muss: 1 kl. Dose Kichererbsen)
  • 2 EL Tahin
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Chili
  • Kräuter
  • 1 Handvoll Rucola
  • Zitronensaft
  • 2 EL Olivenöl
  • 2-4 EL Wasser

Zutaten für die Füllung:

  • 2 Cherry-Tomaten
  • ½ Zucchini
  • 1 kl. Schalotte
  • Salz

Zusätzlich:

  • 6 Dinkel- oder Vollkorn-Weizen-Wraps
  • Rucola

Zubereitungszeit für unsere Hummus Wraps

  • ca. 25 Minuten  

Schritt für Schritt Anleitung 

  • Kichererbsen abspülen und in einem Topf mit (abgekochtem) Wasser bedecken, 2 EL Säure wie bspw. Zitronensaft hinzufügen (ca. 2 EL je 1 Tasse Hülsenfrüchte) und über Nacht (min. 8-12h) quellen lassen
  • Wasser abgießen und Kichererbsen im Sieb gut abspülen, Topf säubern
  • Kichererbsen in einem sauberen Topf mit frischem Wasser bedecken, Deckel drauf, und zum Kochen bringen
  • Dabei entstehenden Schaum abschöpfen
  • Hitze reduzieren und ca. 1 – 1 ½ h köcheln lassen bis die Kichererbsen zart aber nicht matschig sind
  • Von der Hitze nehmen, Salz hinzufügen und abgedeckt für weitere ca. 15 Min. ziehen lassen
  • Wasser abgießen und erneut abspülen um Salzreste und leere Hülsen zu entfernen
  • Kichererbsen zusammen mit den übrigen Hummus-Zutaten im Mixer pürieren, abschmecken
  • In der Zwischenzeit Zucchini waschen und in Würfel schneiden, Schalotte schälen und fein würfeln, Cherry-Tomate waschen und halbieren
  • Gemüse in einer Pfanne ohne Öl mit etwas Salz anbraten
  • Rucola verlesen, waschen und trocknen
  • Wraps kurz in der Pfanne erhitzen, mit Hummus bestreichen, Gemüse Füllung und Rucola darauf verteilen und Wrap nach belieben aufrollen, halbieren und genießen
  • Tipp: Restlichen Hummus zum Dippen nehmen!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.