20190221 20 Produktfotos Granola Apfel Zimt 16 9 058 - Granola selber machen – Super einfach und richtig lecker

Granola selber machen – Super einfach und richtig lecker

In den USA schon lange Bestandteil eines ausgewogenen Frühstücks, bei uns hingegen noch recht unbekannt – die Rede ist von Granola. Doch wobei handelt es sich um Granola? Wie unterscheidet es sich vom klassischen Müsli und wie kann man es selber machen? Stellt Granola eine gesunde Frühstücksalternative dar? All diese Fragen möchten wir euch in diesem Artikel beantworten.

Granola – Was ist das?

Granola ist dem uns bekannten Knuspermüsli recht ähnlich. So handelt es sich ebenfalls um knusprige Getreidestücken, welche in Kombination mit Milch, Joghurt und auch Trockenfrüchten gegessen werden können. Der Unterschied zum Knuspermüsli, welches häufig einen recht hohen Zuckergehalt aufweist, liegt darin, dass die Getreide- und Haferstückchen beim Granola mit Honig gebacken werden. Auf diese Weise schmeckt es nicht nur wunderbar süss, sondern bietet durch die Kombination mit anderen Zutaten, wie Nüsse, Trockenfrüchte oder auch Kokosflocken, ein ganz besonderes Aroma. In einem vorherigen Artikel sind wir bereits näher auf die jeweiligen Unterschiede und Besonderheiten von Müsli, Porridge und Granola eingegangen. Weiterhin findest du dort zahlreiche weitere Informationen bezüglich der verschiedenen Frühstücksmöglichkeiten.

Granola selber machen – Das benötigst du

Um die Zubereitung von deinem eigenen Granola vorzubereiten, solltest du dir folgende Zutaten bereitstellen:

Außerdem kannst du dein Granola auch durch unterschiedliche Trockenfrüchte ergänzen. Diese solltest du allerdings erst zum Ende hinzugeben, da sie sonst durch das Backen zu fest werden. Weiterhin kannst du die angegeben Zutaten je nach deinem individuellen Geschmack ergänzen oder anpassen. Außerdem bestimmst du auf diese Weise ebenfalls, wie gesund du dein Granola gestalten möchtest.

shutterstock 584421364 min 640x400 - Granola selber machen – Super einfach und richtig lecker
Granola stellt eine gesunde Alternative zum zuckerhaltigen Knuspermüsli dar.

Granola selber machen – So funktionierts

  • Zu Beginn den Backofen auf etwa 190 Grad vorheizen.
  • Die Haferflocken, Nüsse und Kerne zusammen mit dem Salz und deinen individuellen Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen.
  • Gib nun den Honig und das Öl hinzu und vermische alles, bis es eine gleichmäßige Masse ohne größere Klumpen ergibt. Der Honig und das Öl sollten sich um alle Zutaten gelegt haben.
  • Breite nun Backpapier auf ein Backblech aus und verteile die Masse gleichförmig.
  • Backe nun das Ganze, bis es die gewünschte Bräune erreicht hat. In der Regel dauert dies zwischen 20 und 40 Minuten. Beobachte es aufmerksam, da das Granola nicht anbrennen sollte. Lass dich außerdem nicht davon verunsichern, dass es anfangs noch weich bleibt – das Granola verfestigt sich erst nach dem Abkühlen.

In einem Vorratsglas oder einer anderen entsprechenden Aufbewahrungsmethode ist das Granola circa 2 Wochen haltbar – wenn du ihm solange widerstehen konntest 

Zutaten für dein Granola in unserem Onlineshop

Die allermeisten Zutaten um dein eigenes Granola herzustellen, findest Du auch in unserem Onlineshop. Neben einer reichlichen Auswahl an Getreide, Nüssen und Trockenfrüchten, findest du dort außerdem weitere SuperfoodsSüßungsmittel und vieles mehr. Stöbere einfach ein wenig rum und lass dich inspirieren. All unsere Produkte weisen Bio-Qualität auf und werden in einer biologisch abbaubaren Verpackung geliefert.

Ähnliche Beiträge